22.01.2018 in Wirtschaft

Zu Besuch bei Körber & Körber in Birkenwerder

 
Produktionshalle Körber & Körber Präzisionsmechanik

Höchste Präzision, neuste Technik und vollautomatisierte Arbeitsabläufe in der Metallverarbeitung – das hat die Körber & Körber Präzisionsmechanik GmbH mit Sitz in Birkenwerder zu einem führenden Zulieferer auf ihrem Gebiet werden lassen. Davon konnte ich mir in der vergangenen Woche selbst ein Bild machen.

Die Firma stellt mechanische Präzisionsteile wie beispielsweise Löschvorrichtungen auf Kreuzfahrtschiffen her und beschäftigt inzwischen 36 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Beeindruckend war es zu sehen, dass die Arbeitsabläufe nahezu vollständig digitalisiert sind. Auch aus diesem Grund hat das Unternehmen kürzlich den Brandenburger Zukunftspreis und sogar einen Bundeswettbewerb gewinnen können.

Bildnachweis: Körber & Körber

 

06.01.2018 in Kommunalpolitik

Lottomittel für die Mühle

 
(Bildnachweis: Gemeinde Mühlenbecker Land)

Gute Nachrichten für die Mönchmühle im Mühlenbecker Land. Ministerpräsident Dietmar Woidke überreichte dem Förderverein der Historischen Mönchmühle einen Scheck über 11.460 Euro. Die aus Lottomitteln der Staatskanzlei und des Ministeriums für Wirtschaft und Energie stammenden Mittel sind für die Sanierung der Außenanlagen bestimmt. Konkret soll mit den Geldern die historische Toreinfahrt und der Zaun wiederaufgebaut werden. Der Ministerpräsident war bereits zum dritten Mal in der Mühle zu Gast und zeigte sich beeindruckt vom Fortschritt der Restaurierungsarbeiten seit seinem letzten Besuch.

Gemeinsam mit Bürgermeister Filippo Smaldino-Stattaus nahm die Landtagsabgeordnete Inka Gossmann-Reetz an der symbolischen Scheckübergabe teil:

„Ich freue mich sehr über die Unterstützung des Landes für die Sanierung der Außenanlagen der Mühle. Die symbolische Scheckübergabe ist gleichzeitig auch eine sehr verdiente Anerkennung der Leistungen der Ehrenamtlichen rund um den Vorsitzenden des Fördervereins Claus Schwartzer. Bereits seit vielen Jahren kämpfen Claus Schwartzer und sein Team für Wiederaufbau und Wiederinbetriebnahme der Mühle und haben in den letzten Jahren bereits deutlich mehr erreicht, als es viele in der Vergangenheit für möglich gehalten haben. Ich bin überzeugt davon, dass ihr Elan die Mühle auch in Zukunft noch weiter voran bringen wird.“

 

04.01.2018 in Bildung

Die besten Lehrkräfte werden gesucht

 

In Brandenburg werden wieder die besten Lehrkräfte gesucht. Ausgezeichnet mit dem „Brandenburgischen Lehrerinnen- und Lehrerpreis“ werden in diesem Frühjahr Unterrichtende, die sich besonders engagieren: Indem sie außergewöhnliche Qualität in der Wissensvermittlung bieten, den Schülerinnen und Schülern demokratische Werte und globales Denken nahebringen oder ihnen den Zugang zur digitalen Welt erleichtern. Auch der Einsatz für benachteiligte Kinder und Jugendliche sowie außerschulische Aktivitäten etwa in der kommunalen Jugendarbeit werden positiv bewertet. „In unserer Region zeigen viele Lehrerinnen und Lehrer einen herausragenden Einsatz. Sie haben die Auszeichnung als Dank und Anerkennung verdient“, erklärte die SPD-Landtagsabgeordnete Inka Gossmann-Reetz.

 

21.01.2018 in Familie von SPD Oberhavel

Gleichberechtigung im Sorgerecht - Trotz Trennung

 

Treffen Eltern den Entschluss sich zu trennen, sind in erster Linie die Kinder die Leidtragenden, für die sich das bisherige Leben grundlegend ändert. Auch die Elternteile sind in der Situation, sich einigen zu müssen, wie die weitere elterliche Sorge wahrgenommen werden soll. In manchen Fällen wählen beide Elternteile das sog. Wechselmodell (abwechselnde gleichmäßige Betreuung der Kinder durch beide Elternteile).

Meistens jedoch ist die Kommunikation mit dem jeweils anderen Elternteil nicht mehr so leicht, was ein Aufeinanderzugehen schwierig werden lässt. In diesen Fällen wird zumeist nur dem Regelumgang zugestimmt. Jedes zweite Wochenende und vielleicht noch einmal unter der Woche hat dann ein Elternteil (der dann auch unterhaltspflichtig ist) die Möglichkeit, seine Kinder bei sich zu haben.

 

Für diesen Elternteil gibt es viele Ungerechtigkeiten das Sorgerecht betreffend, die nicht mehr zeitgemäß erscheinen und eine Änderung erfahren sollten.

 

12.01.2018 in Allgemein von SPD Glienicke/Nordbahn

Zeit endlich zu Handeln

 

Obdachlosigkeit bedroht immer öfter auch die Mittelschicht

von Uwe Klein
Gemeindevertreter in der Glienicker Gemeindevertretung
Abgeordneter des Kreistages Oberhave
l

Etwa drei Viertel der Deutschen haben Sorge vor zu hohen Wohnkosten. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Deutschen Caritasverbandes hervor. Vorbei sind die Zeiten, in denen von Obdachlosigkeit „nur“ die sozial Schwachen betroffen sind. „Wohnungsnot ist zu einer sozialen Wirklichkeit geworden, die gesellschaftliches Konfliktpotenzial birgt", sagte Peter Neher, Präsident des Deutschen Caritasverbandes, zum Start der Caritas-Kampagne „Jeder Mensch braucht ein Zuhause". Steigende Mieten träfen nicht länger nur Menschen mit geringem Einkommen. Auch Krankenschwestern, Polizisten oder Erzieherinnen spürten, dass bezahlbarer Wohnraum mittlerweile Mangelware sei. „Das Problem hat die Mitte der Gesellschaft erreicht", ergänzte Neher. Vor allem in Berlin ist die Wohnungsnot zunehmend zu einem ernstzunehmenden Problem geworden, das nicht mehr ignoriert werden kann.

Notunterkunftsplätze sind in Berlin Mangelware. Ein Umstand, den auch Oberhavel zunehmend zu spüren bekommt. Im Dezember letzten Jahres wurde eine 75-jährige Frau, die offenbar seit Wochen mit ihrer Tochter im Wald hauste, tot von der Polizei geborgen. Entsetzen in der Nachbarschaft. Ein Aufschrei ging durch die Bevölkerung. Wie kann es sein, dass mitten unter uns über Wochen Menschen gezwungen sind, im Wald zu „leben“ und niemand interessiert sich für das Schicksal der Betroffenen? Unter dem Eindruck dieses Todesfalles habe ich bereits im Dezember 2017 das Problem von Obdachlosen, die auch nach Oberhavel drängen in der Sitzung der Glienicker Gemeindevertretung angesprochen.

 

Counter

Besucher:165151
Heute:12
Online:1
 

Facebook

 

SPD Landtagsfraktion

 

SPD Landesverband Brandenburg

Das Regine-Hildebrandt-Haus. Die Geschäftsstelle des SPD-Landesverbands Brandenburg.

 

Unser Kita Paket

Als Einstieg in die vollständige Beitragsfreiheit wird vom Herbst 2018 an für alle Kinder der Kita-Besuch im letzten Jahr vor der Einschulung kostenlos sein. Zusammen mit den anderen Teilen des Kita-Pakets senden wir ein klares Signal: Gute Bildung für alle von Anfang an ist der Schlüssel für Chancengerechtigkeit und für die weiterhin gute Entwicklung Brandenburgs.

Hier finden Sie viele weitere Informationen rund um das Kita Paket der SPD-Landtagsfraktion.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Text

 

Unsere Positionen auf einen Blick

Hier finden Sie Positionen der SPD-Fraktion im Landtag Brandenburg zu unterschiedlichen Themen.