13.02.2018 in Jugend

„Fifty-Fifty-Taxi-Tickets"

 

Presseinformation

13.02.2018

S-Bahn-Gemeinden. Junge Menschen gehen gerne aus – und möchten dann sicher und günstig nach Hause kommen. Dabei helfen die „Fifty-Fifty-Taxi-Tickets“, die auch dieses Jahr wieder mit Unterstützung der Landesregierung zur Verfügung stehen. Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 25 Jahren kommen mit den Gutscheinen zum halben Preis gut von der Disko, der Party mit Freunden oder dem Konzert zurück.

„Die Tickets sind gerade für Regionen, in denen Busse und Bahnen abends nicht mehr so häufig fahren, ein tolles Angebot“, sagte die SPD-Landtagsabgeordnete Inka Gossmann-Reetz. „Die Verkehrssicherheit wird damit deutlich erhöht, denn übermüdet oder mit Alkohol im Blut sollte niemand Auto fahren. Die Taxi-Gutscheine sind da eine sehr praktische und günstige Möglichkeit für junge Leute, sicher nach Hause zu kommen.“

 

08.02.2018 in Verkehr

Pendlerzahlen in Oberhavel steigen weiter – Land Brandenburg muss jetzt handeln

 
S-Bahnhof Birkenwerder

S-Bahn-Gemeinden. Zur Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage zu den Pendlerzahlen in Brandenburg erklärt die Landtagsabgeordnete Inka Gossmann-Reetz:

„Die in der Antwort auf die Kleine Anfrage veröffentlichen Zahlen zeigen, dass bereits 2016 über 200.000 Menschen täglich aus Brandenburg nach Berlin gependelt sind. Sowohl im Bereich des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV), als auch bei der Auslastung der Straßen, liegt Oberhavel landesweit an dritter Stelle. Die in der Antwort verwendeten Fahrgastzahlen für den Bereich der S-Bahn stammen aus dem Jahr 2012. Es ist folglich davon auszugehen, dass die Zahl inzwischen noch weiter gestiegen ist.“

Gossmann-Reetz weiter: „Allein 27.000 Personen nutzen täglich die Achse Oranienburg/ Birkenwerder – Berlin. Viele Züge sind, besonders zu Spitzenzeiten, überfüllt. Das derzeitige ÖPNV-Angebot in der Region ist nicht ausreichend. Wir brauchen eine schnellstmögliche Taktverdichtung der S1, sowie die zeitnahe Aktivierung der Heidekrautbahn. Langfristig muss Birkenwerder einen eigenständigen Regionalbahnhalt erhalten. Ich erwarte, dass die Landesregierung aus den nun veröffentlichten Zahlen Konsequenzen zieht und die Anbindung der Region deutlich verbessert.“

Aktuell wertet die Landesregierung die rund 1400 eigegangenen Stellungnahmen zum Entwurf des neuen Landesnahverkehrsplans aus. Aus der Antwort auf eine mündliche Anfrage der Abgeordneten Inka Gossmann-Reetz ging jedoch bereits hervor, dass viele Bürgerinnen und Bürger sich dringend Verbesserungen im Bereich der S1 wünschen.

Die Antwort der Landesregierung finden Sie hier.

 

 

07.02.2018 in Ortsverein von SPD Mühlenbecker Land

"Was mir die SPD Mühlenbecker Land bedeutet?"

 
Glückwunsch

„Wie kümmerlich ginge es in unserer Gemeinde zu“, wandte sich der gerade 70 gewordene Harald Grimm beim traditionellen Neujahrsempfang an seine Parteigenossen ebenso wie an die Vertreter von Einrichtungen, Vereinen und Initiativen, „wenn nicht Ihr alle – wir alle – durch unsere Einstellung, unsere Haltung und unseren persönlichen Einsatz zum Brutto-Glücksprodukt unserer Gemeinde beitragen würden!“

 

03.02.2018 in Verkehr

Lüttmann und Gossmann-Reetz fordern Ausbau und Taktverdichtung der S1: Ministerin nimmt in Fragestunde Stellung

 

In der Fragestunde des Brandenburgischen Landtages äußerte sich Infrastrukturministerin Kathrin Schneider zum geforderten Ausbau der S1. Die SPD-Abgeordneten Inka Gossmann-Reetz und Björn Lüttmann aus den Anrainerkommunen Birkenwerder und Oranienburg kommentieren die Antwort der Ministerin wie folgt:

„Mobilität ist ein großes Thema in Brandenburg. Mehr als 1400 Stellungsnahmen zum Entwurf des Nahverkehrsplans sind beim Infrastrukturministerium eingetroffen. Laut Ministerin sind der zweigleisige Ausbau und die Forderung nach einem 10-Minuten-Takt darunter „prominent" vertreten. Dies würde auch positive Effekte für Pendler aus Birkenwerden und Oranienburg haben und deshalb unterstützen wir diese Forderung."

Alle Stellungsnahmen werden geprüft. Vor der Sommerpause soll der überarbeitete Landesnahverkehrsplan fertig sein.

 

02.02.2018 in Jugend

Landesregierung fördert „FreiRäume“ für Jugendliche

 

S-Bahn-Gemeinden. Das Land Brandenburg hat ein Förderprogramm für Jugend-Freizeiteinrichtungen gestartet. Kommunen können bis zu 5.000 Euro aus Lottomitteln erhalten, um etwa Bolzplätze, Skaterbahnen oder Basketballanlagen zu gestalten. „Das ist eine willkommene Chance auch für die Jugendlichen in unserer Region“, erklärte die SPD-Landtagsabgeordnete Inka-Gossmann-Reetz. Der Name „FreiRäume 2018“ ist dabei Programm: „Die Förderung soll jungen Menschen helfen, sich zu treffen und die Freizeit sinnvoll und selbstgestaltet miteinander zu verbringen“, so Gossmann-Reetz.

 

27.01.2018 in Veranstaltungen von SPD Oberhavel

Holocaust Gedenktag

 

Am 27. Januar wird in Deutschland an vielen Orten den Opfern des Nationalsozialismus gedacht. In unserem Landkreis finden dazu in den ehemaligen KZ Ravensbrück und Sachsenhausen Gedenkveranstaltungen statt.

In Sachsenhausen standen in diesem Jahr die inhaftierten Norweger im Mittelpunkt des Gedenkens. Dazu gab es ein Grußwort des Botschafters von Norwegen und eine bewegende Ansprache des KZ-Überlebenden Bernt Lund. Danach haben Schüler der Oberstufenzentrums Oranienburg die szenische Lesung "Es wird der Tag kommen" aufgeführt.

Neben vielen anderen internationalen, nationalen und regionalen Institutionen haben auch Vertreter der SPD Oberhavel heute wieder an diesen Veranstaltungen teilgenommen und Ehrenkränze niedergelegt. Das Andenken der Ermordeten muss uns immer wieder auch Mahnung sein, Freiheit und Demokratie in unserer Gesellschaft zu verteidigen.

 

 

Counter

Besucher:165151
Heute:7
Online:2
 

Facebook

 

SPD Landtagsfraktion

 

SPD Landesverband Brandenburg

Das Regine-Hildebrandt-Haus. Die Geschäftsstelle des SPD-Landesverbands Brandenburg.

 

Unser Kita Paket

Als Einstieg in die vollständige Beitragsfreiheit wird vom Herbst 2018 an für alle Kinder der Kita-Besuch im letzten Jahr vor der Einschulung kostenlos sein. Zusammen mit den anderen Teilen des Kita-Pakets senden wir ein klares Signal: Gute Bildung für alle von Anfang an ist der Schlüssel für Chancengerechtigkeit und für die weiterhin gute Entwicklung Brandenburgs.

Hier finden Sie viele weitere Informationen rund um das Kita Paket der SPD-Landtagsfraktion.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Text

 

Unsere Positionen auf einen Blick

Hier finden Sie Positionen der SPD-Fraktion im Landtag Brandenburg zu unterschiedlichen Themen.