Ein Azubi, ein Tag, ein Euro – aber ganz Brandenburg und Berlin

Landespolitik

BAHN

Potsdam/Hohen Neuendorf – Das neue Azubi-Ticket für ganz Berlin und Brandenburg kommt zum 1. August. Es gilt im VBB-Verkehrsverbund für beide Bundesländer und kostet 365 Euro jährlich. Das Ticket steht auch Teilnehmenden am Freiwilligen Sozialen bzw. Ökologischen Jahr sowie jungen Menschen in berufsqualifizierenden Bildungsgängen, im Bundesfreiwilligendienst sowie jungen Beamtenanwärterinnen und -anwärtern offen.

„Ein Azubi, ein Tag, ein Euro – aber ganz Brandenburg und Berlin. Das heute beschlossene Azubi-Ticket ist für die Mobilität ganz besonders auch in den Oberhaveler S-Bahngemeinden ein echtes Plus“, erklärte die SPD-Landtagsabgeordnete Inka Gossmann-Reetz aus Hohen Neuendorf (Kreis Oberhavel). „Auch ein neues Firmenticket wird es geben. Für unseren Pendlerlandkreis sind das weitere gute Anreize, das Auto auch mal stehen zu lassen. Damit das funktioniert, stärken wir in den kommenden Jahren dafür mit Landesmitteln auch nochmal den Schienenverkehr.“

Das neue Firmenticket wird zum 1. September eingeführt: Wenn Arbeitgeber einen Fahrtkostenzuschuss für ihre Beschäftigten übernehmen, bekommen diese einen Rabatt auf die VBB-Monatskarte gewährt. Dafür gibt es zwei Modelle mit unterschiedlich großer Ersparnis (14 bzw. 23 Euro monatlich). Das neue Ticket ersetzt mit einer Übergangszeit von zwei Jahren das bestehende Firmenticket und bietet dieselben Mitnahmemöglichkeiten wie die Umweltkarte. Beschlossen hat die neuen Angebote die SPD-geführte Landtagskoalition mit dem Landesdoppelhaushalt für 2019/20.

 
 
 

Facebook, Instagram, Twitter

      

 

 

EIN Brandenburg

Für Gerechtigkeit, Fortschritt, Sicherheit und Zusammenhalt in Brandenburg: Themen der SPD zur Landtagswahl am 1. September.

 

SPD-Landtagsfraktion

Die Bilanz der SPD-Landtagsfraktion Brandenburg der letzten 5 Jahre im Überblick als PDF. Die Themen im Überblick finden Sie hier.