Flüchtlinge brauchen Unterstützung durch Staat und Bürger

Allgemein

Potsdam. Zum heutigen Treffen von Willkommensinitiativen für Flüchtlinge und Asylsuchende in der Potsdamer Staatskanzlei erklärt die Sprecherin der SPD-Fraktion für die Bekämpfung des Rechtsextremismus, Inka Gossmann-Reetz, die an der Veranstaltung teilgenommen hat:„Asylsuchende und Flüchtlinge brauchen Rahmenbedingungen, die es ihnen ermöglichen, sich in unserem Land zurechtzufinden und sich, wenn sie auf Dauer bleiben können, in die Gesellschaft zu integrieren. Das Engagement von Bürgerinnen und Bürgern spielt dabei eine wesentliche Rolle. Es hilft zum einen ganz praktisch. Zum anderen sind ehrenamtliche Initiativen auch ein wichtiges Zeichen für die Offenheit und Toleranz der Brandenburgerinnen und Brandenburger. Sie haben jede Unterstützung von staatlicher Seite verdient, nach dem Motto: Den Helfern helfen. Ich begrüße es daher sehr, dass die Landesregierung den Gruppen auch finanziell unter die Arme greift.“

 
 
 

Facebook, Instagram, Twitter

      

 

 

EIN Brandenburg

Für Gerechtigkeit, Fortschritt, Sicherheit und Zusammenhalt in Brandenburg: Themen der SPD zur Landtagswahl am 1. September.

 

SPD-Landtagsfraktion

Die Bilanz der SPD-Landtagsfraktion Brandenburg der letzten 5 Jahre im Überblick als PDF. Die Themen im Überblick finden Sie hier.