Gossmann-Reetz: Kostenfreier SMS-Notruf sollte geprüft werden.

Landespolitik

SPD-Direktkandidatin Inka Gossmann-Reetz hat sich für die Einführung eines kostenfreien SMS-Notrufs ausgesprochen. „Ich halte das für einen wesentlichen Schritt hin zu mehr Sicherheit, gerade bei Einbrüchen“, so Gossmann-Reetz.

Innenminister Ralf Holzschuher hatte gestern erklärt, in Brandenburg sei ein Notruf per SMS derzeit nur über eine kostenpflichtige Rufnummer, die speziell für Gehörlose gedacht sei, möglich. „Ich hoffe, dass das Innenministerium schnell die Umsetzungsmöglichkeiten prüft und gegebenenfalls die Umsetzung veranlasst“, so Gossmann-Reetz weiter. „Brandenburg kann hier eine Vorreiterrolle in der Bundesrepublik einnehmen.“

 
 
 

Facebook, Instagram, Twitter

      

 

 

EIN Brandenburg

Für Gerechtigkeit, Fortschritt, Sicherheit und Zusammenhalt in Brandenburg: Themen der SPD zur Landtagswahl am 1. September.

 

SPD-Landtagsfraktion

Die Bilanz der SPD-Landtagsfraktion Brandenburg der letzten 5 Jahre im Überblick als PDF. Die Themen im Überblick finden Sie hier.