Inka Gossmann-Reetz MdL

Jugendliche können in Betriebe hineinschnuppern

Bildung

Schülerinnen und Schüler in ganz Brandenburg können im Frühjahr wieder Praxisluft in Betrieben schnuppern. Beim Zukunftstag am 23. April bieten Unternehmen und Einrichtungen die Möglichkeit für Jugendliche, sich mit Blick auf die spätere Berufswahl schon einmal zu orientieren. Auch in Oberhavel gibt es wie in den vergangenen Jahren ein breites Angebot von Praktikumsplätzen, wie die SPD-Abgeordnete Inka Gossmann-Reetz sagte: „Der Zukunftstag ist eine Chance für beide Seiten, die Betriebe und die Jugendlichen, einander kennenzulernen. Das ist umso wichtiger, weil schon jetzt und noch verstärkt in den nächsten Jahren Fachkräfte in Oberhavel dringend gesucht werden.“

Interessierte Betriebe und Jugendliche können sich auf der Internetseite http://www.zukunftstagbrandenburg.de/ anmelden. Mehr als 180 Unternehmen, Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, Kitas oder Hochschulen bieten bereits jetzt mehr als 3500 Praktikumsplätze an, viele werden in den nächsten Wochen noch hinzukommen. Betreut wird der Zukunftstag federführend von Brandenburgs Bildungsminister Günter Baaske (SPD) und gefördert mit 50.000 Euro aus EU-Mitteln. Empfohlen ist die Teilnahme für Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse.

 
 
 

Facebook, Instagram, Twitter

      

 

 

Halbzeitbilanz 2022

Pressekonferenz: Inka Gossmann-Reetz spricht zur Halbzeitbilanz 2022 der SPD Fraktion über innere Sicherheit

Trotz der enormen Herausforderungen in den Pandemiejahren 2020 und 2021 ist es uns als SPD-Fraktion gelungen, zahlreiche Vorhaben des Koalitionsvertrages umzusetzen und wichtige Weichen zu stellen. Einen Überblick finden Sie hier als PDF-Download.

 

SPD-Landtagsfraktion

Die Bilanz der SPD-Landtagsfraktion Brandenburg der letzten 5 Jahre im Überblick als PDF. Die Themen im Überblick finden Sie hier.