Europatag - Tag der Europäischen Union

Europa

Heute, am 9. Mai 2016, ist Europatag - der Tag an dem jedes Jahr aufs Neue an die Geburtsstunde der Europäischen Union erinnert wird. Er soll uns ins Gedächtnis rufen, dass die zur EU gehörenden Staaten und ihre Bürgerinnen und Bürger seit über 60 Jahren nicht nur neben- sondern miteinander friedlich zusammenleben. Diese Errungenschaft ist für viele von uns inzwischen Alltag geworden. Reisefreiheit durch das Schengen-Abkommen, internationale Bildungsaustauschprogramme wie Erasmus oder der Euro als gemeinsame Währung sind mehr als nur Symbole - sie stiften ein Zusammengehörigkeitsgefühl über nationalstaatliche Grenzen hinweg.

Die Entwicklungen des vergangenen Jahres zeigen uns sehr deutlich, dass diese Errungenschaften keine Selbstverständlichkeit darstellen. Der unterschiedliche Umgang mit Geflüchteten in den einzelnen Mitgliedstaaten und die Tatsache, dass es uns bisher nicht gelingt eine gemeinsame europäische Lösung zu finden, stellen unsere Gemeinschaft auf die Probe. Die Viadrina-Preisträgerin Prof. Dr. Anna Wolff-Powęska spricht mir aus der Seele, wenn sie den „antidemokratischen Nationalismus als das allerschlimmste Monstrum im heutigen Europa“ bezeichnet. Genau diese nationalistischen und rechtspopulistischen Strömungen erfahren in allen europäischen Staaten zurzeit einen enormen Aufschwung. Hierzulande ist es die AfD, welche nicht zuletzt auch von der Uneinigkeit Europas in dieser Frage profitiert. Prof. Dr. Anna Wolff-Powęska meinte, „Heute sind wir wohl eher eine Problemgemeinschaft. […] Wenn wir keine europäischen Lösungen finden, setzen sich die Nationalstaaten mit ihren Entscheidungen durch. Aber keine Nation kann den Problemen des 21. Jahrhunderts allein die Stirn bieten.“ Davon bin auch ich überzeugt. Wir brauchen ein starkes und solidarisches Europa!

Hintergrund:

Die Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) zeichnet mit dem Viadrina-Preis siet 1999 alljährlich Persönlichkeiten aus, die sich in besonderem Maße für die deutsch-polnischen Beziehungen eingesetzt haben. In diesem Jahr wurde der Preis am Europatag, dem 9. Mai 2016, an die polnische Historikerin und Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Anna Wolff-Powęska verliehen.

 
 
 

Facebook

 

SPD Landtagsfraktion

 

SPD Landesverband Brandenburg

 

Unser Kita Paket

Als Einstieg in die vollständige Beitragsfreiheit wird vom August 2018 an für alle Kinder der Kita-Besuch im letzten Jahr vor der Einschulung kostenlos sein. Zusammen mit den anderen Teilen des Kita-Pakets senden wir ein klares Signal: Gute Bildung für alle von Anfang an ist der Schlüssel für Chancengerechtigkeit und für die weiterhin gute Entwicklung Brandenburgs.

Hier finden Sie viele weitere Informationen rund um die Kitapolitik der SPD-Landtagsfraktion.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Text

 

Unsere Positionen auf einen Blick

Hier finden Sie Positionen der SPD-Fraktion im Landtag Brandenburg zu unterschiedlichen Themen.