Inka Gossmann-Reetz MdL

Ministerin kündigt weitere Planungen für B96-Aubau an

Landespolitik

Auf der Sitzung des „B-96-Entwicklungsbeirates“ in Oranienburg hat Verkehrsministerin Kathrin Schneider angekündigt, dass die Planungen für den Ausbau der Bundesstraße 96 fortgesetzt werden. An der Veranstaltung hat auch der Landrat des Kreises Oberhavel, Ludger Weskamp, teilgenommen.

Nach der Sitzung sagte Ministerin Schneider: „Insgesamt befinden sich die Bundesstraßen im Land in einem zufriedenstellenden Zustand. Dies ist auch der vorausschauenden Planung zu verdanken, die wir auch beim Ausbau der B 96 fortsetzen wollen. In Abstimmung mit den Beteiligten in der Region wurde festgelegt, dass die Strecke von Süd nach Nord ausgebaut werden soll. Nachdem die Ortsumgehung Oranienburg fertig gestellt ist, wird die Ortsumgehung Teschendorf/Löwenberg das nächste Großprojekt. Der Planfeststellungsbeschluss dafür wird 2016 erwartet. Noch in diesem Jahr werden wir mit den Vorplanungen für die nächsten Abschnitte von Löwenberg bis zur Landesgrenze zu Mecklenburg-Vorpommern beginnen, das schließt die Ortsumgehung Fürstenberg mit ein. Für die erfolgreiche Umsetzung muss der Bund die Projekte in den Bundesverkehrswegeplan aufnehmen. Dafür wünsche ich mir von den Bundestagsabgeordneten aus Brandenburg tatkräftige Unterstützung.“
 

Landrat Ludger Weskamp zeigte sich im Anschluss an die Sitzung erfreut über das Ergebnis der Gespräche. Er begrüßte den engen Schulterschluss zwischen den Beteiligten und warb für eine noch engere Zusammenarbeit. "Die Ankündigung der Ministerin, mit den Vorplanungen für das Feststellungsverfahren in Kürze zu beginnen, ist ein echter Meilenstein für die Stadt Fürstenberg und den Landkreis Oberhavel", sagte Ludger Weskamp. Der Landrat würdigte die Entscheidung als wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und Lebensqualität entlang der pulsierenden Lebensader Oberhavels. Aber nicht nur die Anwohnerinnen und Anwohner werden durch die Arbeiten an den Ausbaustrecken und den Ortsumfahrungen entlastet. Weskamp unterstrich zudem, dass eine leistungsfähigere Verbindung zwischen der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg und dem Ostseeraum die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen Oberhavels nachhaltig erhöhen würde.

 
 
 

Facebook, Instagram, Twitter

      

 

 

Halbzeitbilanz 2022

Pressekonferenz: Inka Gossmann-Reetz spricht zur Halbzeitbilanz 2022 der SPD Fraktion über innere Sicherheit

Trotz der enormen Herausforderungen in den Pandemiejahren 2020 und 2021 ist es uns als SPD-Fraktion gelungen, zahlreiche Vorhaben des Koalitionsvertrages umzusetzen und wichtige Weichen zu stellen. Einen Überblick finden Sie hier als PDF-Download.

 

SPD-Landtagsfraktion

Die Bilanz der SPD-Landtagsfraktion Brandenburg der letzten 5 Jahre im Überblick als PDF. Die Themen im Überblick finden Sie hier.